Wahre Sunnah
  Der Ungehorsam mancher Sahaba
 

Der Ungehorsam mancher Sahaba


 


Beweise aus Qur'an - Der Beweis für Heuchelei und Ungehorsam

· „Die arabischen Nomaden sind stärker dem Unglauben und der Heuchelei verfallen, und es passt eher zu ihnen, dass sie die Bestimmungen dessen, was Gott auf seinen Gesandten herabgesandt hat übersehen.“ (Heiliger Qur'an 9:97)

· „... Unter den Bewohnern Medinas gibt es einige, die Heuchler sind. Du kennst sie nicht, aber Wir kennen sie.“ (Heiliger Qur'an 9:101)

· Die Quraisch und die meisten Araber hatten den dringenden Wunsch, das Kalifat einmal dem einen, dann einem anderen ihrer Stämme zuzusprechen; ja, sie waren gierig darauf versessen, dies zu tun. Fest entschlossen, das versprochene Wort zu brechen, erklärten sie mit aller Härte die Abmachung für null und nichtig. Sie waren sich darüber einig, die Bestimmungen in Vergessenheit geraten zu lassen und sie niemals mehr zu erwähnen.


Der Beweis die Pflicht des Gesandten zu gehorchen

· „... Was der Gesandte euch nun gibt, das nehmt an! Aber verzichtet auf das, was er euch verwehrt!“ (Heiliger Qur'an 59:7)

· „Das ist die Rede eines edlen Gesandten, der beim Herrn des Thrones über große Gewalt verfügt und Macht hat, und dem man gehorcht und der treu ist.. Euer Gefährte ist kein Besessener“, (Heiliger Qur'an 81:19-22)

· „Euer Gefährte geht nicht irre und ist nicht einem Irrtum erlegen. Und er spricht nicht aus persönlicher Neigung. Er ist nichts anderes als eine offenbarte Offenbarung. Belehrt hat ihn einer, der starke Kräfte hat,...“ (Heiliger Qur'an 53:2-5)

· „Und weder ein gläubiger Mann noch eine gläubige Frau dürfen, wenn Allah und sein Gesandter eine Angelegenheit entschieden haben, in ihrer Angelegenheit frei wählen. Wer gegen Allah und seinen Gesandten widerspenstig ist, ist offensichtlich abgeirrt.“ (Heiliger Qur'an 33:36)


Testament von RasulALLAH


§
http://www.usc.edu/schools/college/crcc/...573

§
http://www.usc.edu/schools/college/crcc/...717

§
http://en.wikipedia.org/wiki/Hadith_of_t...per

Hadith of the pen and paper

The Hadith of the pen and paper is a famous Hadith in Islam about an event when the Islamic prophetMuhammad was prevented from writing out his will. The hadith is referenced in both Shi'a and Sunni traditions.

Shi'as also refer to it as "The Calamity of Thursday" (Arabic Raziyat Yawm al-Khamis)

Muhammad became ill in the year 632 and his health took a serious turn on a Thursday. It is reported that Muhammad asked for writing materials to write a statement that would prevent the Muslim nation from going astray forever. The first person to reply was Umar, answering that there was no need for the statement, arguing that Muhammad was ill and that the Muslims had the Qur'an which was sufficient for them.[1] [Zum Anbieter]


Donerstagsunglück


§ Umar gehorcht nicht, er redet unsinn, dann aber gehorcht wenn es um verlassen geht: Uns genügt der quran allein: waurm weiß er dass es um ali geht? wegen ghadir khumm: haltet fest ihr geht nie in die irre thaqalain: auch hier am donnerstag ich schreibe nie in die irre: quran allein? 3 tage vorm tod

§ [49.2] O die ihr glaubt, erhebt nicht eure Stimmen über die Stimme des Propheten und sprecht nicht so laut zu ihm, wie ihr laut zueinander redet, auf daß eure Werke nicht eitel werden, ohne daß ihr es merkt.

§ Diese Aya bezieht sich auf Abu Bakr und Umar, aufgrund ihrer Haltung gegenüber den Propheten (s.). (Sahih Bukhari) Ein Beispiel dafür wäre das Donnerstagsunglück! Allah (swt) sagt in dieser Aya deutlich, dass sie ihre Stimme nicht über die Stimme des Propheten (s.) erheben sollen, denn sonst scheitern ihre Werke! Somit wären all Abu Bakr's Taten die er vollbracht hat zwecklos, wegen dieser Sache!

§
http://es.youtube.com/watch?v=47WallhRpe...x=1


· Es ist lobenswert für die Shia von Ali, dass ALLAH die folgende offenbarung hinab sandte: Die aber glauben und gute werke üben, sie sind die BESTEN geschöpfe. ihr lohn ist bei ihrem HERRN: gärten der ewigkeit, von strömen durchfloßen, darin werden sie weilen auf immer. ALLAH ist mit ihnen wohlzufrieden und sie wohlzufrieden mit ihm. das ist für dem, der seinen herren fürchtet. (Heiliger Koran 98:7-8)

· Zahlreiche anerkannte sunnitische erklärtem, dass nachdem der vers hinab gesand wurde unser prophet (s.a.w.w.s) folgendes sagte: "ich schwöre bei dem, der meinen leben in seinen händen hält, dass dieser mann ALI (as) und seine Shia am tag des gerichts erlösung sichern werden!"

· Sunnitische Quellen natürlich : Tafsit ibn jarrir, Volume 33 page 146 (Cairo edition), Tafsir Dure Manthur by Jalaladeen Suyuti, Voulume 6 page 333 (Egypt edition)

· Die Ahlul sunna wal jama´a glaubt laut ihren überlieferungen dass 70.000 muslime ohne jegliche befragung ins paradis eintreten werden.

· Quelle: Islam the basic articles of faith - According to the beliefs of the Ahlul sunna wa al jama´a- a modern translation of Bahar-e-Shariat Part one, page 67

· Anas ibn Malim überliefert, dass der prophet (s.a.w.w.s) sagte, dass DIESE 70.000 muslime Ali und seine !Shia! sind!

· Quelle: Manaqib Ali al murtadha, page 184 by Al Maghazli (An ancient SHAFI´I (sunni) schoolar )

· der hochangesehene SUNNITISCHE GELEHRTE Al Muhadith Sha Abd al Aziz Dehlavi schreibt in seiner diskussion über den Hadith bezüglich Ali und seiner shia folgendes: Der titel wurde zuerst jenen Muhajireen und Ansar gegeben, die Ali die treue (Bay´a) gaben.Sie waren seine festen treuen Anhänger während seines kalifats. Sie blieben stets in seiner nähe und bekämpften immer seine feinde. Sie hielten sich an seinen befehlen und an seinen verbote. Quelle aus sunnitishcer refernz: Thufa Ithna ashariyya (Gifts of the twelvers) Farsi edition, page 18, publishers sohail Academy, Lahore, Pakistan)

· weiter in

von Markus Hauser

 
  © Wahre Sunnah  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=